Integration

NEU: Kreditkarten-Spenden mit Stripe

Mit Stripe bieten wir einen weiteren Zahlungsdienstleister, um Spenden via Kreditkarte schnell und sicher abzuwickeln. Gemeinsam mit unseren Kunden gehen wir neue Wege und treiben die Internationalisierung weiter voran. Zukünftig können weltweit Spenden von Debit- und Kreditkarten in vielen verschiedenen Währungen abgewickelt werden. Ideal also für Ihre Unterstützer aus dem Ausland.

Konditionen
Der Kostenfaktor spielt gerade bei der Kreditkartenakzeptanz eine große Rolle. Durch die gemeinsame Zusammenarbeit unterstützt Stripe Ihre großartige Organisationsarbeit und bietet spezielle FundraisingBox-Charity-Konditionen ohne Fixkosten an. Außerdem fallen für fehlgeschlagene Transaktionen (z.B. durch mangelnde Deckung oder Bankablehnung) keine Gebühren an.

Einfaches Setup & Sofort aktiv
Stripe verarbeitet jährlich Beträge in Milliardenhöhe für innovative Unternehmen auf der ganzen Welt. Das Setup wurde so optimiert, dass ein Stripe-Account in wenigen Minuten erstellt und direkt mit der FundraisingBox verknüpft wird. Keine Papierformulare, undurchsichtige Gebühren oder unverständliche PCI-Compliance-Prozesse. Kreditkartenspenden sind über die FundraisingBox-Formulare sofort möglich.

Payouts & Buchhaltung vereinfacht
Mit Stripe können Spendengelder innerhalb kürzester Zeit ausgezahlt werden. Außerdem wird die Buchhaltung durch sogenanntes Reconciliation deutlich vereinfacht, denn ausbezahlte Spende werden als solche in der FundraisingBox markiert. Dadurch ist ein direkter Abgleich aus der FundraisingBox ohne weitere Buchungslisten möglich!

Fehlgeschlagene Dauerspenden reduzieren
Die FundraisingBox macht wiederkehrende Spenden per Lastschrift, PayPal, Vorkasse und Kreditkarte einfach und sicher. Die Dauerspende ist aktiv, solange die Kreditkarte gültig ist. Je nach Bank ist es mit Stripe auch möglich, die neuen Kreditkartendaten vor Ablauf der Gültigkeit automatisch an die FundraisingBox zu übermitteln. Ade fehlgeschlagene Dauerspenden!

PCI-Zertifizierung inklusive
Jede Organisation, die Spenden und wiederkehrende Zahlungen per Kreditkarte entgegennimmt, muss PCI zertifiziert sein. Der Payment Card Industry Data Security Standard, üblicherweise abgekürzt mit PCI bzw. PCI-DSS, ist ein Regelwerk, dass den sorgfältigen und geschützten Umgang mit Kreditkartendaten sicherstellen soll.

Das verursacht einen großen Aufwand und hohe wiederkehrende Kosten. Durch den Einsatz der FundraisingBox wird der Aufwand für diese umfangreichen externen und internen PCI Implementierungs-Aufwendungen auf ein Minimum reduziert.

In unserem Hilfe-Center finden Sie wie immer weitere Details zur neuen Stripe Payment-Erweiterung.

Happy fundraising!

NEU: Komplette Gestaltungsfreiheit bei den FundraisingBox-Formularen durch die Form-API

NEU: Komplette Gestaltungsfreiheit bei den FundraisingBox-Formularen durch die Form-API

Wir freuen uns, Ihnen einen neuen riesigen Meilenstein vorstellen zu können: Die Form-API.

Die zugrunde liegende Idee ist, bei der Umsetzung seines Formulars komplett frei zu sein. Durch unseren Formular-Generator kann man zwar schon vieles Individuelles realisieren, aber man ist doch letztendlich an unseren HTML-Körper bzw. Iframe gebunden.

FundraisingBox Form-API

Das wird jetzt durch die Form-API aufgelöst. Anstatt ein fertiges Formular in die eigene Webseite einzubinden, kann die Organisation ihren eigenen Rahmen, z.B. dieses mehrschrittige Formular entwickeln.  D.h. der Grafiker bzw. Webdeveloper der Organisation ist gänzlich frei in der Gestaltung der “äußeren Hülle”. Dann verknüpft man dieses hübsch gestylte, aber technisch rudimentäre Formular mit der Formular-API. Dazu wird mit einer Zeile Programmiercode der sogenannte FormAPI-Client eingebunden. Dieser übernimmt dann die ganze Magie.

So werden ihre Formulare schlau

  • Auto-Sync: Wenn Sie ein neues Projekt in der FundraisingBox anlegen, wird es automatisch im selbst angelegten Formular angezeigt. Genauso verhält es sich mit benutzerdefinierten Feldern und Betragsvorschlägen.
  • Payment: Ihr Webdeveloper muss sich nicht mit dem komplexen Thema „Payment“ herumschlagen. Alle in der FundraisingBox verfügbaren Zahlungsweisen können über die Form-API intuitiv angesprochen werden.
  • Inkludierte PCI-Compliance: Ihr Entwickler und Ihre Server haben zu keinem Zeitpunkt Kontakt zu sensiblen Kreditkarten-Daten. Deswegen müssen Sie sich nicht aufwendig PCI-DSS zertifizieren lassen.
  • Auto-Fehler-Meldungen: Die Form-API kümmert sich um die komplette Validierung, z.B. wirft sie bei Bedarf die Meldung “Pflichtfeld nicht ausgefüllt” auf.
  • Daten-Normalisierung: Eingehende Daten erreichen wie gewohnt einheitlich Ihre FundraisingBox. Z.B. wird aus “Berg-Strasse” die “Bergstr.” und ein vom Spender fälschlich angegebenes “Herr Lisa Mustermann” wird sofort zu “Frau Lisa Mustermann” korrigiert. So sind auch stets Ihre Dankes-E-Mails und Briefe korrekt adressiert.
  • Dubletten-Abgleich: Spendet eine Person mehrmals, resultiert daraus nur ein Personen-Datensatz.
  • Abos: Natürlich gehen auch, wie bei den Standard-FundraisingBox-Formularen, unkompliziert Dauerzahlungen z.B. via Kreditkarte, Paypal oder SEPA-Lastschrift.
  • SEPA: Automatische Mandatsübermittlung und Sepa-Notifizierungen können automatisch zugestellt werden.
  • Bedankung: Die FundraisingBox übernimmt selbstverständlich auch bei Spenden, die über die Form-API eingereicht wurden, personalisierte Dankes-E-Mails und ermöglicht die Weiterleitung auf eine eigene Dankesseite.

Vorgaben & Ziele

Die Form-API wurde in Kooperation mit unserem Kunden „Islamic Relief Deutschland“ entwickelt. Vorgabe war, dass der Transaktions-Prozess so einfach wie möglich angesteuert werden kann und eine schnelle Einrichtung möglich ist. Dr.phil. Anes Sabitovic von „Islamic Relief Deutschland“ über die Form-API:

Islamic Relief Anes Sabitovic

Die Form-API als technische Lösung ist mittelfristig für Islamic Relief Deutschland eine der wichtigsten Neuerungen bei der Realisierung strategischer Ziele auf dem Gebiet des digitalen Fundraisings. Diese Ziele sind: Individualität, Wettbewerbsvorteil und Optimierung. Die FundraisingBox schafft mit der Form-API neue Standards, um bestmögliche Lösungen für professionelle Ansprüche anzubieten.

Form-API Dokumentation

Eine ausführliche technische Beschreibung dieses Fundraising-Coups finden Sie in unserer Developer-Zone. Hier finden Sie auch u.a. das aktuelle Bootstrap-Spendenformular als Form-API-Variante. Dieses und noch andere Templates können dann als Ausgangsbasis mit Copy&Paste in die eigene Webseite eingefügt und anschließend beliebig veredelt werden.

Webinar

Die Form-API ist eine der mächtigsten und umfangreichsten Schnittstellen und richtet sich an alle Enterprise-Kunden, die in Zusammenarbeit mit der eigenen IT-Abteilung und / oder Agentur hochindividuelle Fundraising-Lösungen umsetzen möchten. Funktionen und Implementierung wurden bereits exklusiv auf dem FundraisingBox Summit 2017 live vorgestellt. Wer die Gelegenheit verpasst hat, kann sich jetzt zu unserem Live-Webinar „FundrasingBox – Form-API“ am Mittwoch, den 29.03.2017 um 11 Uhr anmelden.

Unser IT-Developer Rainer Wagner wird Ihnen und Ihren Mitarbeitern / Ihrer Agentur einen grundlegenden Überblick der verschiedenen Formular-Individualisierungsmöglichkeiten geben, sowie Einsatzmöglichkeiten und Praxisbeispiele der Form-API vorstellen. Melden Sie sich hier gleich an!

Möchten auch Sie wissen, wie die neue Gestaltungsfreiheit bei den FundraisingBox-Formularen in Ihre eigene digitale Fundraising-Strategie aufgenommen werden kann, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Happy fundraising!

Schnittstellen Dokumentation – die FundraisingBox Developer Zone

Schnittstellen Dokumentation – die FundraisingBox Developer Zone

Mit der FundraisingBox können Sie Ihre Online-Fundraising-Daten mit verschiedenen Webanwendungen verknüpfen und so die Daten-Synchronisation automatisieren. So sind alle Ihre Anwendungen auf dem aktuellen Stand, ohne dass Sie einen manuellen Aufwand damit haben.

FundraisingBox_Developer_Zone

Mit unserer neuen Developer Zone wurde die Schnittstellen Dokumentation weiter verbessert; dies vereinfacht die Arbeit Ihrer Entwickler.

Wozu Schnittstellen?

Programmier-Schnittstellen, auch APIs (Application Programming Interface) genannt, ermöglichen die Kommunikation und Interaktion zwischen zwei Systemen. Ein großer Vorteil ist, dass automatisch alle über die FundraisingBox eingehenden Daten mit Ihrer Datenbank abgeglichen werden können.

Wie sieht es in der Praxis aus?

Die FundraisingBox bietet verschiedene Schnittstellen mit einer Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten u. a.:

  • Synchronisation mit externen Datenbanksystemen und Webanwendungen
  • Automatisches Abholen von Transaktionsdaten durch externe Systeme zu bestimmten Zeiten
  • Synchronisation von Kontaktformularen/Umfragebögen mit der FundraisingBox
  • Umsetzung von Spenden-Shops

Ihre Spender erleben ein völlig neues und emotionales Spendenerlebnis auf Ihrer Webseite. Der Spendenprozess wird automatisiert, Sie und Ihre Mitarbeiter sparen deutlich Zeit und die Fehleranfälligkeit wird maximal reduziert.

Und sonst?

In Kombination mit unserem neuen Spendenaktions-Tool können Sie in Zukunft auch eine Schnittstelle für Anlass-Spenden und Crowdfunding-Projekte nutzen. Außerdem wird es möglich sein, mit der neuen Form-API komplett individuelle Spendenformulare zu erstellen, und auch hier die vielen FundraisingBox Features, wie z. B. Sicherheit oder Datenvalidierung, zu nutzen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Mit den News halten wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden.

 

FundraisingBox bei der International PHP Conference #ipc15

FundraisingBox bei der International PHP Conference #ipc15

Nach dem erfolgreichen 22. Deutschen Fundraising Kongress in Berlin, ist nun das FundraisingBox Entwickler-Team auf dem Weg nach Berlin, um an der International PHP Conference teilzunehmen.

ipc2015-logoDie International PHP Conference ist weltweit die erste PHP-Konferenz und steht seit mehr als einer Dekade für pragmatisches Know-How im PHP- und Webumfeld. Auf der IPC treffen sich regelmäßig international anerkannte Experten aus der PHP-Industrie mit PHP-Anwendern und -Entwicklern aus großen und kleinen Unternehmen.

Hier werden Konzepte entwickelt und Ideen geboren – die IPC steht für Wissenstransfer auf hohem Niveau.  Kunden oder Interessierte können sich gerne melden, falls sie unser Entwickler-Team in Berlin treffen möchten.

Alle weiteren Informationen rund um die Konferenz unter https://phpconference.com/2015se/de.

 

Spenden mit Bitcoins – ab sofort mit FundraisingBox möglich

Wikando, Betreiber von FundraisingBox.com, verkündet Partnerschaft mit Cubits und integriert Bitcoin als Spendenoption für ihre Hilfsorganisationen.

Gemeinnützige Organisationen, die die FundraisingBox einsetzen, z. B. PETA, SOS Kinderdorf, Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt oder die ARCHE, können ab sofort Spendengelder in Bitcoin akzeptieren – völlig frei von Gebühren!

Dies wird ermöglicht durch eine lange vorbereitete Partnerschaft zwischen Wikando, dem Fundraising-as-a-Service Dienstleister für Non-Profits, und Cubits, Europas schnellstwachsendem Bitcoin Marktplatz und Zahlungsanbieter.

Die FundraisingBox der Wikando GmbH ist eine Cloud-Lösung, mit der gemeinnützige Organisationen auf einfachste Weise Spendenformulare auf ihren Webseiten und auf Social-Media-Plattformen, wie Facebook, einbinden können. Dabei lassen sich alle gängigen Payments wie SEPA-Lastschrift, Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung unkompliziert einbinden.

bitcoin_extensionMit Bitcoin fügt Wikando nun eine hoch-innovative Zahlungsweise hinzu, die sämtliche Eigenschaften mitbringt, die eine moderne Form des Spendens haben sollte: Schnelligkeit, Sicherheit, globale Verfügbarkeit und Gebührenfreiheit.

Besonders bei Spenden von kleineren Beträgen ist eine kostengünstige Abwicklung der Transaktionen für gemeinnützige Organisationen überaus wichtig. Im Gegensatz zu traditionellen Zahlungsanbietern, die aufgrund von Infrastruktur und Abwicklungsaufwand auch für Spenden eine Transaktionsgebühr erheben, ist Bitcoin perfekt für eine effiziente Abwicklung geeignet. Um sicherzustellen, dass die Hilfe zur Gänze dort anlangt wo sie gebraucht wird, berechnet Cubits/Wikando keinerlei Transaktionsgebühren, was bedeutet, dass der gesamte gespendete Betrag der Organisation zu Gute kommt – schnell und sicher. So erhofft sich Wikando, dass ihre FundraisingBox-Kunden durch das Akzeptieren von Bitcoin Kosten einsparen und auch neue Finanzierungsquellen erschließen.

Peter Kral, geschäftsführender CTO von Wikando, sagt zu der Partnerschaft: “Wir freuen uns ein Vorreiter in diesem Markt zu sein und sehen dies als einen weiteren, wichtigen Schritt für Bitcoin, mehr in den Mainstream-Bereich zu gelangen.”

Oft stellt die Distanz zwischen Herkunft und Bestimmungsort von Spenden – in etwa zwischen Deutschland und Nepal – Hilfsorganisationen vor große Probleme, wie hohe Geldtransfer- und Wechselgebühren, sowie tagelange Verzögerung von internationalen Überweisungen – Probleme, gegen die Bitcoin-Spenden immun sind.

Cubits CEO Tim Rehder zu der Zusammenarbeit: “Mit FundraisingBox von Wikando haben wir den idealen Partner gefunden, um möglichst vielen Spendenorganisationen Zugang zu dieser großartigen Zahlungsweise zu verschaffen. Wikandos Expertise und Kundenstamm sprechen für sich, und durch die Kooperation mit Cubits wurde Spenden nun noch einfacher und effizienter. Wir erhoffen uns, die klaren Vorzüge von Bitcoin dadurch auch einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen und viele unbegründete Vorurteile auszuräumen.”

Weiterführende Informationen: