Kooperation

International Fundraising Congress 2017

Vom 17. bis 20. Oktober 2017 findet der IFC 2017 in der Nähe von Amsterdam statt.
Neben inspirierenden Keynotes, Masterclasses und Workshops können
Sie wichtige Kontakte aus über 60 Ländern knüpfen, sich austauschen und Beziehungen aufbauen.

Wir sind live vor Ort und stehen Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Vereinbaren Sie hierzu einfach vorab einen Termin mit uns.

CRM-Wochen (2/4): FundraisePlus von stehli software dataworks GmbH

CRM-Wochen (2/4): FundraisePlus von stehli software dataworks GmbH

Letzte Wochen haben wir Ihnen die Schnittstelle zu ifunds vorgestellt. Im zweiten Teil der CRM-Wochen erfahren Sie alles zur stehli software dataworks GmbH-Schnittstelle.

Aktion Deutschland hilft nutzt bereits die neue Schnittstelle. Thilo Reichenbach zu den wichtigsten Vorteilen:

Wir freuen uns, dass unsere Daten aus der FundraisingBox nun an FundraisePlus – und somit automatisch in unsere Spenderdatenbank – übertragen werden können. Durch den ADH_Reichenbach_Thiloweitgehenden Verzicht auf das manuelle Exportieren und Importieren sowie die zusätzliche Validierung der Adressdaten durch die Adresslabor-Erweiterung, ist eine zügige Verbuchung qualitativ hochwertiger Spenderdaten aus der FundraisingBox sichergestellt.

FundraisePlus ist das bewährte Lösungskonzept für alle Anforderungen des modernen Fundraising. Eine Vielzahl von Anbindungsmöglichkeiten in die Welt des Online-, Telefon-, Direkt-Mail und Face-to-Face-Fundraising machen FundraisePlus zu einem Werkzeug für alle MitarbeiterInnen.

FundraisingBox_stehli_software_dataworks

Der Fundraise Analyser organisiert die Datenanalyse, liefert Zahlen, Fakten und die passenden Werkzeuge für optimale Strategien.

Nach den Osterfeiertagen geht es international weiter und wir stellen Ihnen die SEXTANT-Schnittstelle unseres Kooperationspartners ANT Informatik AG aus der Schweiz vor.

CRM-Wochen (1/4): raise-it von ifunds germany

CRM-Wochen (1/4): raise-it von ifunds germany

CRM steht für Customer Relationship Management, also Kundenbeziehungsmanagement und ermöglicht eine gezielte, personalisierte Datenpflege. Ziel ist es, die Bedürfnisse der Spender besser einzuschätzen und so ihre Bindung an Ihre Organisation zu stärken. Eine Aufgabe also, bei der der Mensch im Mittelpunkt steht. Und durch den Umfang und das hohe Tempo des modernen Geschäftsalltags kann diese Aufgabe schnell zu einer großen Herausforderung werden.

Die FundraisingBox bietet Schnittstellen zu verschiedenen Enterprise-CRM-Anbietern an, womit automatisch alle über die FundraisingBox eingehenden Spenden in Echtzeit mit einer externen Datenbank abgeglichen werden. Das spart wertvolle Zeit und vermeidet Fehler, zum Beispiel die falsche Zuordnungen von Geldern zu Kampagnen. In den nächsten Wochen stellen wir Ihnen die verschiedenen Erweiterungen im Einzelnen vor.

Der Kölner Dienstleister ifunds bietet mit dem Fundraisingtool raise-it einen hohen Komfort und die Sicherheit eines ausgereiften CRM-Systems zur reibungslosen und schnellen Verwaltung der Spenden.

ifunds
Die individuelle Spenderkommunikation und das klar systematisierte Kampagnenmanagement runden das Funktionsspektrum ab. Mit analyse-it können die Ergebnisse aus dem online- und offline-Fundraising übergreifend dargestellt und ausgewertet werden.

Der Naturschutzbund Deutschland profitiert bereits von dieser Kooperation. Klemens Karkow vom NABU zur Schnittstelle: 

 Klemens Karkow Nabu
 Für uns ist das eine riesige Erleichterung. Wir haben bislang Spendeneingänge noch manuell in die Spenderdatenbank
 importiert. Wir sind wirklich froh, dass zwei unserer
 wichtigsten Dienstleister nun noch besser miteinander
funktionieren.

Sobald eine Spende erfolgreich eingegangen ist, wird die Transaktion verschlüsselt an ifunds übermittelt. Die Organisation gibt diese separat frei und die Daten werden inklusive Dublettenabgleich ins CRM übernommen.

Nächste Woche erfahren Sie alles zur „FundraisePlus“-Schnittstelle von stehli software dataworks.

Update: FundraisingBox Adresslabor-Erweiterung

Letzte Woche haben wir Ihnen unsere neue FundraisingBox Adresslabor-Erweiterung vorgestellt. Dadurch kann im Spendenformular geprüft werden, ob Spendername und Spenderadresse korrekt sind. Unbewusst falsch eingegebene Daten zum Beispiel durch einen Tippfehler im Vornamen oder durch eine falsche Anrede werden automatisch korrigiert.

Wir freuen uns über Ihr positives Feedback und viele Teilnehmer im Feature-Webinar. Wer die Chance verpasst hat, kann sich jetzt die Aufzeichnung ansehen. Im Webinar ging Markus Möller auf die Einrichtung der Erweiterung, sowie die Nutzung im Spendenformular und CRM ein. Zwischendurch wurden zahlreiche Fragen live beantwortet.

Weitere Einführungs- oder Themen-Webinare und Aufzeichnungen finden Sie auch auf unserer Webseite. Die Termine werden laufend aktualisiert. Es lohnt sich also, öfter vorbei zu schauen.

Erhöhen Sie die Qualität Ihrer Spenderdaten

Spenderdaten sind die elementaren Grundsteine für jede Organisation. Mit der FundraisingBox Adresslabor-Erweiterung stellen Sie eine hohe Datenqualität sicher, vermeiden unnötige Kosten und Verwaltungsaufwand.

Wir laden Sie herzlich zu unserem kostenlosen Webinar “FundraisingBox – Adresslabor-Erweiterung” am Donnerstag, den 03.12.2015 um 15 Uhr ein. Unser IT Developer Markus Möller wird Ihnen die neue Erweiterung zu diesem spannenden Thema live vorstellen. Hier können Sie sich anmelden.

FundraisingBox_Adresslabor_Erweiterung

In Kooperation mit unserem Partner adresslabor.de kann zukünftig im Spendenformular geprüft werden, ob Spendername und Spenderadresse korrekt sind. Unbewusst falsch eingegebene Daten zum Beispiel durch einen Tippfehler im Vornamen oder durch eine falsche Anrede werden automatisch korrigiert. Vermeiden Sie peinliche, falsche Anreden Ihrer Spender bei der personalisierten Bedankung und Spenderansprache.

Konforme Spendenquittungen und SEPA-Mandate werden zuverlässig an Ihre Spender übermittelt. Sie und Ihre Mitarbeiter werden deutlich weniger Zeit für die Datenpflege und Nacharbeit benötigen. Die Überprüfung bestehender Spenderdaten in der FundraisingBox Datenbank ist ebenfalls möglich.

FundraisingBox_Adresslabor_CRM

Adress-Check

Beim Adress-Check wird die Kombination aus Postleitzahl, Ort und Straße korrigiert und ggf. ergänzt. Dabei werden Schreib- und Tippfehler, Zahlendreher in der Postleitzahl sowie Fantasieadressen (12345 Musterstadt) erkannt und somit Folgekosten z. B. durch Unzustellbarkeit von Print-Mailings oder beim Spendenquittungsversand vermieden.

Namens-Check

Hier wird die Anrede überprüft und ggf. korrigiert oder ergänzt. Außerdem wird bei Vor- und Nachname geprüft, ob die eingegebenen Daten syntaktisch korrekt sind. Groß- und Kleinschreibung wird korrigiert, Vertauschungen von Vor- und Nachname berichtigt und die Anrede ggf. angepasst (aus „Frau müller klaus“ wird „Herr Klaus Müller“).

Fake-Check

Spender mit Fake-Namen wie z. B. “Tim Buktu” oder “Donald Duck” werden zukünftig ebenfalls erkannt und können abgelehnt werden.

Konditionen

Durch die gemeinsame Zusammenarbeit möchte adresslabor.de Ihre großartige Organisationsarbeit unterstützen und bietet einen speziellen FundraisingBox-Tarif an. Dadurch erhalten Sie auf die meisten Produkte 50% Rabatt.

Die Preisumstellung erfolgt nach der kostenlosen Registrierung bei adresslabor.de und Eintragung der Daten in Ihre FundraisingBox vollautomatisch. Informieren Sie sich jetzt über Ihre Konditionen.

Weitere Informationen finden Sie dazu auch in unserem Hilfe-Center.